Saint Geniez d’Olt und d’Aubrac: Der Schulausflug, der das Leben der Schulkinder aus Sainte-Marie in der Aude veränderte. Finden Sie heraus, wie dieser Ausflug ihre Sicht auf die Welt verändert hat!

ZUSAMENFASSEND

  • Ziel: Saint Geniez d’Olt und Aubrac
  • Zielgruppe: Schüler aus Sainte-Marie in der Aude
  • Auswirkung: Transformation ihrer Weltanschauung
  • Ergebnis: Aufschlussreicher Schulausflug

In der ruhigen Stadt Saint-Geniez-d’Olt und Aubrac erlebte eine Gruppe von Schulkindern aus Sainte-Marie im Département Aude ein Abenteuer, das ihnen für immer in Erinnerung bleiben sollte. Dieser Schulausflug würde neue Horizonte eröffnen und ihre Sicht auf die Welt um sie herum verändern. Lassen Sie uns gemeinsam in die ergreifende Geschichte dieses unvergesslichen Eintauchens eintauchen.

Ein Aufbruch voller Begeisterung und Neugier

Am Donnerstagmorgen waren die Schüler der Sainte-Marie-Schule bereit für eine Abenteuer was ihren Geist erwecken und ihre Wahrnehmung der Welt verändern würde. Diese sorgfältig geplante Klassenfahrt führte sie weit weg von ihrer gewohnten Umgebung an Orte voller Geschichte und Know-how.

Eintauchen in das Erbe von Brousses

Die erste Station dieser Reise war die Papierfabrik von Gebüsch, der letzte noch in Betrieb befindliche Mühlstein im Languedoc. Mit klopfendem Herzen entdeckten die Schüler die uralten Geheimnisse der Papierherstellung. Sie sahen eine Vorführung von Hydraulikmotoren wie dem Trograd und der Turbine, die den raffinierten Umgang mit Wasser über Jahrhunderte hinweg veranschaulichten.

Voller Stolz bastelte jedes Kind dann zwei Blätter Papier, ein greifbares Erlebnis, das ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Carcassonne und sein mittelalterlicher Charme

Nach einem Picknick unter der strahlenden Sonne machten sich die Schulkinder auf den Weg in die majestätische Stadt Carcassonne. Trotz der drückenden Hitze erhellte sie der Zauber der mittelalterlichen Stadt. Sie erkundeten das Comtal-Schloss, spazierten über die Stadtmauer und ließen ihrer Fantasie freien Lauf durch die Zeit.

Dieser Ausflug in die Geschichte verschaffte ihnen eine neue Perspektive auf die Vergangenheit und markierte einen Wendepunkt in ihrem Lernen.

Die ersten Nächte weg von zu Hause

Die Ankunft im Unterkunftszentrum erwies sich als neuer Meilenstein. Für einige Kinder war es die erste Nacht ohne ihre Familien, eine Erfahrung, die ebenso bereichernd wie leicht belastend war. Dieser Moment im Leben lehrte sie Unabhängigkeit und Kameradschaft, wertvolle Lektionen für die Zukunft.

Abenteuer auf dem Canal du Midi

Am nächsten Morgen eine Kreuzfahrt auf der Prachtvollen Canal du Midi Die Schulkinder warteten. Die Spannung stieg, als sie an Bord gingen und bereit waren, die Schleusengänge und Geheimnisse des Treidelpfads zu entdecken. Die Kreuzfahrt bot ihnen einen atemberaubenden Blick auf die mittelalterliche Stadt Carcassonne und hinterließ magische und unvergessliche Bilder in ihrem Gedächtnis.

Rückkehr zu Saint-Geniez und unendliche Dankbarkeit

Nach einer letzten gemeinsamen Mahlzeit machten sich die Schüler auf den Rückweg Saint-Geniez. Begeistert und voller neuer Erfahrungen fanden sie ihre Eltern mit Sternen in den Augen. Sie werden diese Eskapade, die ihre Sicht auf die Welt verändert hat, nie vergessen.

Ein großes Dankeschön an den Elternverein für die notwendige finanzielle Unterstützung und an Wesley, den Fahrer, für seine Verfügbarkeit und unschätzbare Freundlichkeit. Diese Klassenfahrt wird den Schulkindern als transformatives Erlebnis in Erinnerung bleiben.